Kategorien

Kontaktieren Sie uns

Familie Steinberger
Griesmoarweg 2
A-8741 Weißkirchen

Telefon-Nr.03577 / 81765

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Was ist eigentlich grünes Dinkel- oder Gerstengraspulver!

Gemeint ist ein biologisch angebautes Wintergetreide, das besonders langsam und dadurch mit viel gespeicherter Sonnenenergie bis zu einer Höhe von 25-30 cm wächst und bei erreichen der höchsten Nährstoffdichte abgeerntet wird. Die Verarbeitung des Getreidegrases erfolgt im gleichen Zug wie waschen, kalttrocknen und aussieben der Zellulose mit Spezialmaschinen. Für 1 kg Gerstengraspulver benötigt man 35-40 kg junges Grüngras. Die Lagerung erfolgt in dunklen, gekühlten und abgeschlossenen Räumen.

Getreidegräser sind ein ganzheitliches, perfektes, basenbildendes Verjüngungsnahrungsmittel für lebendige,  strahlende Gesundheit, das uns die Natur bietet. Das grüne Pflanzenblut (Chlorophyll) wird in naher Zukunft das rettende Lebensmittel sein um Zivilisationskrankheiten, Strahlenschäden, Blutkrankheiten, Unfruchtbarkeit, Immunschwäche und Umweltbelastungen zu behandeln. Nebenbei ist es ein wirkungsvolles Basennahrungsmittel zum Entsäuern ohne Nebenwirkungen wie bei künstlichen Basenpräparaten. Grüner Pflanzenfarbstoff (Chlorophyll) ist die durch die Photosynthese
gespeicherte Sonnenenergie und somit die einzige Substanz, die über die Ernährung an den menschlichen Körper weitergegeben wird bzw. verfügbar ist. Kein Chemiekonzern und nichts anderes kann die Photosynthese, wie auch viele andere Prozesse in der Natur, ersetzen.
Chlorophyll spielt bei Pflanzen eine ähnliche Rolle wie Hämoglobin bei Menschen - es dient als Träger für Sauerstoff. Getreidegras wirkt anti-bakteriell bei Wunden und mildert wirkungsvoll die Schmerzen aller Krankheiten, besonders bei Verbrennungen.

Verzehrsempfehlung:

1 - 3 Kaffeelöffel täglich in Wasser gelöst zur Gesundheitsvorsorge und Basenausgleich

 

Faustregel:  2 Esslöffel ersetzen eine ausgiebige Mahlzeit bei Diäten.
Es gibt nur drei ganzheitliche Lebensmittel auf der Erde, mit denen ein
Mensch zwischenzeitlich überleben kann:

 

1.  die Muttermilch für das Baby
2.  ein kleiner Teil von speziellen Süßwasseralgen
3.  Getreidegräser (in Pulverform oder als Grünsaft selbst produziert auf
     der Fensterbank)

 

Besonders hervorzuheben ist das nachweislich älteste Getreide - die Gerste - welche als Graspulver ein richtiges Vitamin-Enzym-Spuren-Element-Verhältnis aufweist. Außerdem gehört es neben den frischen Grünsäften zu den besten Lymphreinigungsmitteln, um energiegeladen und vital zu sein.

Dinkelgraspulver hat gegenüber Gerstengras den zig-fachen Gehalt an Vitamin B17 (Laetril), jedoch weniger Enzyme und übrige Vitamine. Millionen von Menschen verhungern trotz voller Töpfe aufgrund der schleichenden Nährstoff-Misere unserer Industrienahrungsmittel. Die Folge => chronische Erkrankungen, Diabetes, Krebs, Multiple Sklerose, Rheuma, Autoimmunkrankheiten usw.

Um sich ein genaueres Bild zu diesem heiklen Thema zu machen, empfiehlt sich das Buch „Gerstengrassaft” von Barbara Simonsohn. (ISBN 3-89385-432-0). Greifen wir zu heimischen Nahrungsmitteln aus traditioneller Herstellung, denn ausgewogene Ernährung und viel Bewegung erhalten unsere Gesundheit.
Versuchen wir unser Frühstück mit einem selbst gemachten chlorophyll- und
schwefelhaltigen Topfenaufstrich mit z.B. eingemischtem Leinöl aufs Brot und vergessen sie die gewohnte Margarine, denn „Gesundheit verpflichtet”.